Montag, 04 April 2022 16:26

Fliesenleger Frankfurt

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Fliesenleger Frankfurt Fliesenleger Frankfurt pixabay

Fliesenarbeiten selbst durchzuführen ist in der Regel keine gute Idee. Denn es bedarf schon einer großen Portion Fachwissen, um Fliesen auf dem Boden oder an den Wänden in höchster Qualität anzubringen. Ein Fliesenleger Frankfurt hilft gerne dabei.

 

Warum nicht selbst fliesen?

Viele Verbraucher schätzen ihre handwerklichen Fähigkeiten deutlich zu optimistisch ein. Sicherlich ist es machbar, eine Wand zu streichen, etwas Tapete aufzuhängen und ein Bild richtig zu positionieren. Doch es gibt Arbeiten, die verlangen nach mehr als einem "Augen für das Schöne". Sie verlangen nach Fachwissen, damit die ausgeführten Arbeiten auch dauerhaft Freude bereiten. Das Verlegen von Fliesen gehört eindeutig dazu.

Hier geht es nicht darum, einfach etwas Fliesenkleber anzurühren und die Fliesen darauf zu legen. Es geht um den richtigen Untergrund, das Zuschneiden der Fliesen, das korrekte Ausrichten und das Verfugen. Gegebenenfalls geht es um ein Gefälle, welches bei Außentreppen wichtig ist, damit das Wasser abfließen kann. Es geht um Frostschutz, um die richtige Wahl der Fliesen und um vieles mehr. Dinge, die der Fliesenleger in Frankfurt optimal und nach Kundenwunsch umsetzt.

Was leistet der Fliesenleger in Frankfurt?

Die Aufgaben von einem Fliesenleger sind sehr vielfältig. Es geht nicht nur darum, die Fliesen akkurat zu verlegen. Geht unter anderem auch um die Beratung und die Auswahl der passenden Materialien. Ebenso muss besonders bei größeren Baustellen darauf geachtet werden, dass die Gewerke optimal ineinandergreifen und so dafür gesorgt wird, dass es keine Verzögerung beim Bau gibt. Gleiches gilt jedoch auch dann, wenn beispielsweise nur das Bad saniert wird und geschaut werden muss, wie Sanitär-, Fliesenarbeiten und sonstige Renovierungsarbeiten optimal miteinander vereint werden können.

Der Fliesenleger ist zusätzlich in beratender Funktion unterwegs, wenn es darum geht, welches Material bei den Fliesen zum Einsatz kommt. Besonders Oberflächen sind hier wichtig, da zum Beispiel nicht jede Fliese als Bodenfliese geeignet ist. Das gilt auch für Fliesen, die im Außenbereich zum Einsatz kommen sollen.

Allein deshalb ist es wichtig, einen Fliesenleger zu kontaktieren, um letztendlich mit den Fliesenarbeiten auch über einen sehr langen Zeitraum zufrieden sein zu können.

Bringt der Fliesenleger alle Materialien mit?

In welchem Umfang der Fliesenleger seine Materialien mitbringt, hängt vom Kunden ab. Selbstverständlich ist es möglich, über den Fliesenleger die Fliesen zu bestellen und liefern zu lassen. Es ist aber durchaus auch möglich, sie selbst zu ordern und bereitzustellen. Hier lohnt es, bezüglich der Menge im Vorfeld Rücksprache zu halten, da auch immer der Verschnitt eingerechnet werden muss, der durch die Raumgröße automatisch gegeben ist.

Fliesenkleber und all die anderen Materialien bringt in der Regel der Fliesenleger mit. Er weiß, mit welchen Materialien arbeitet, wie diese aufgrund der Bodenbeschaffenheit auszusehen haben und in welcher Menge sie benötigt werden. Auch hier gilt: eine vorherige Absprache hilft dabei, alle Arbeiten zu koordinieren und die Bereitstellung der Materialien optimal abzusichern.

Wie lange dauert es, ein Bad zu fliesen?

Oftmals ist es so, dass die Fliesenarbeiten an einem Tag ausgeführt werden können. Allerdings darf nicht vergessen werden, dass auch noch die Verfugung stattfinden muss und ein Trocknungsprozess im Anschluss vonstatten geht. Das Bad kann nach dem Fliesen deshalb nicht sofort genutzt werden.

Auch ein Reinigen sollte frühestens am nächsten Tag erfolgen, damit alles ordnungsgemäß austrocknen kann. Ebenso kommt es auf die Größe des Bades an. Ein einfacher Fliesenspiegel über der Wanne lässt sich selbstverständlich schneller anbringen als ein Bad komplett zu fließen, dass eine Größe von 20 Quadratmeter und mehr hat.