Mittwoch, 23 November 2022 13:59

Welchen Heizkörper für ein großes Badezimmer wählen?

Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Badheizkörper Badheizkörper pexels

Bei der Suche nach Renovierungs- und Einrichtungsinformationen finden Sie viele Tipps für kleinere Badezimmer und begrenzte Platzverhältnisse.

Das Internet ist voll von Ratschlägen, wie man den vorhandenen Platz optimal nutzt, z.B. welchen Heizkörper man wählt, damit er den ohnehin schon geringen Raum nicht zu sehr einschränkt. Was ist mit großen Badezimmern?

Großes Badezimmer, große Herausforderung

Zweifellos gilt: Je größer das Badezimmer, desto größer der Gestaltungsspielraum. Eine große Fläche bedeutet mehr Möglichkeiten, auch im Bereich Haushaltsgeräte. Es ist aber auch eine viel größere Herausforderung, wenn es um die ausreichende Beheizung der Räume geht. Für ein Badezimmer, insbesondere ein großes, ist die richtige Wahl der Heizgeräte entscheidend. Dies ist ein Raum, der richtig beheizt werden muss. Je größer der Raum, desto komplizierter erscheint die Wahl eines Heizkörpers.

Ein Badheizkörper sollte nicht nur seine Grundaufgabe (also Wärme) erfüllen, sondern sich auch um das gesamte Lüftungs- und Sanitärsystem kümmern (sowohl unter- als auch überhitzte Räume sind ein riesiges Problem und eine Herausforderung). Darüber hinaus ist es gerade bei großen Flächen, wenn wir uns mehr leisten können, wichtig, den richtigen Stil des Geräts zu wählen. Oft kann der Heizkörper allein durch sein Design das Raumbild zusätzlich „aufwärmen“. Diese Funktionalität ist besonders nützlich bei einer großen Fläche, die - schlecht angeordnet - ein wenig ins Leere schrecken kann. Glücklicherweise ist das Sortiment auf dem Markt so reichhaltig, dass jeder etwas für sich findet!

Von klassisch bis modern

Aktuell sollten wir kein Problem haben, den passende Heizjörper für ein großes Badezimmer zu finden. Wir müssen uns nicht auf die klassische "Leiter" Form beschränken, die auch als Handtuchhalter dienen wird. Schauen wir uns zum Beispiel mal das Modell Paneelheizkörper Julia von NeuHeizung an - wir werden es erfolgreich in einer großen, geräumigen Umgebung installieren, und mit seinem Stil und Design wird der Heizkörper die Innenarchitektur richtig betonen, ohne seine Präsenz aufzudrängen und ohne andere Elemente des Badezimmers zu verdecken. Dies ist ein Beweis dafür, dass gut designte Heizkörper groß sein können, aber minimalistisch in ihrer Form sind.

All dies bedeutet, dass wir uns bei der Auswahl eines Heizkörpers keine Sorgen machen müssen, dass es mit seiner Größe den ganzen Raum dominiert. Heizkörper sind schon lange nicht mehr das Element eines Zimmers oder Badezimmers, das um jeden Preis versteckt oder – noch schlimmer – in die Wand eingebaut werden muss und dessen ordnungsgemäßen Betrieb und Wärmeabstrahlung stört. Darüber hinaus werden moderne Heizkörper immer häufiger ... zur Ergänzung des Dekors! Beispiel? Modell Iron SBadheizkörper aus der Serie Handtuchheizkörper aus dem NeuHeizung Katalog. Eine interessante Form des Geräts, drei Größen zur Auswahl und eine Auswahl an Farben: Weiß, Schwarz und - wahrscheinlich die interessanteste Lösung - eine Kombination aus Weiß und Schwarz.

Effektiv und effizient

Betrachtet man eine solche Lösung, so ist nicht zu übersehen, dass Badheizkörper immer häufiger  Gestaltungselemente sind, die nicht nur nicht verdeckt, sondern im Gegenteil sichtbar sind und in den Fokus gerückt werden. Vor allem bei großen Bädern. Größere Anordnungsmöglichkeiten und kein „Verstecken“ von Heizkörpern bedeuten, dass wir nur durch unsere Vorstellungskraft und Kreativität begrenzt sind!

Früher hieß es „weniger ist mehr“. Dieses Prinzip funktioniert sehr gut für Einrichtungsaccessoires, einschließlich Badaccessoires. „Größer kann mehr“, ist jedoch unbestritten: Je größer das Bad, desto größer der Gestaltungsspielraum für den Designer. Badezimmerheizkörper sind immer noch Geräte, deren Hauptaufgabe eine praktische ist – sie sollen für die richtige Dosis Wärme sorgen. Allerdings – wie an den Beispielen konkreter Heizkörpermodelle zu sehen ist – besteht keine Angst, dass wir bei der Suche nach einem geeigneten Gerät für größere Bäder nicht fündig werden!