Donnerstag, 01 Dezember 2022 11:49

PEFC-Zertifizierung für die Holzlieferkette

Artikel bewerten
(1 Stimme)
PEFC-Zertifizierung PEFC-Zertifizierung pixabay

Zurzeit ist PEFC das größte Zertifizierungssystem für nachhaltige Frostwirtschaft. Alle Holz- und Papierprodukte, die mit dem PEFC-Siegel versehen sind, stammen aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung.

Was wichtig ist, werden nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische sowie soziale Aspekte bei der PEFC-Zertifizierung in Betracht gezogen. Das mit dem PEFC-Siegel versehene Holz lässt sich in allen Verarbeitungsetappen sowie im Handel problemlos identifizieren. Damit die PEFC-Zertifizierung ihre Rolle erfüllen kann, muss die Produktkette bis hin zum Einzelhandel zertifiziert werden

Was ist PEFC?

PEFC steht für Programme for the Endorsement of Forest Certification Schemes.  Dabei handelt es sich um ein international anerkanntes, unabhängiges Waldzertifizierungssystem. Das System hat zum Ziel, eine nachhaltige Forstwirtschaft weltweit zu fördern. Das PEFC-Siegel auf einem Produkt bestätigt, dass es ausschließlich aus Rohstoffen aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern hergestellt wurde. Zurzeit sind weltweit 325 Mio. ha Wald nach PEFC zertifiziert. 

Diese Unternehmen, die an der PEFC-Zertifizierung interessiert sind, müssen alle PEFC-Standards einhalten. Es handelt sich um z. B.:

  • den Schutz von Wäldern, die ökologisch besonders wertvoll sind;
  • die Berücksichtigung der Schutzmaßnahmen der Menschen, die im Wald arbeiten;
  • die Einhaltung der ILO-Kernarbeitsnormen.

In Deutschland müssen die Waldbesitzer auch einige zusätzliche Regeln beachten. Sie sollten u.a. die Verwendung von Pestiziden vermeiden. Auch Kahlschläge, die die Bodenökologie negativ beeinflussen, sind zu vermeiden. 

Für wen ist die PEFC-Zertifizierung interessant?

Grundsätzlich ist die PEFC-Zertifizierung für diese Firmen vorgesehen, die Holz- und Papierprodukte herstellen und/oder damit handeln. Durch ein gültiges PEFC-Zertifikat lassen sich alle Teilnehmer der Produktkette des zertifizierten Materials aus nachhaltiger Forstwirtschaft einfach identifizieren. Grundsätzlich können Sägewerke, Holzhandelsunternehmen, Hersteller der Holzmöbel, Hersteller von Papier, Verlage, Druckereien etc. zertifiziert werden. 

Es ist zu betonen, dass Einzelhändler (z. B. Baumärkte), die ihren Kunden original verpackte Produkte mit dem PEFC-Siegel anbieten, kein eigenes PEFC-Zertifikat benötigen. Allerdings können sich auch Baumärkte, Onlineshops und andere Unternehmen zertifizieren lassen. Wenn sie ein eigenes PEFC-Zertifikat erhalten, können sie ein eigenes PEFC-Logo verwenden und so ihr Engagement für den Umweltschutz und für ethisches Handeln demonstrieren. 

Welche Vorteile hat die PEFC-Zertifizierung?

Es ist kein Zufall, dass so viele Unternehmen an der PEFC-Zertifizierung interessiert sind. Die PEFC-Zertifizierung hat einige wichtige Vorteile:

  • Wirtschaftliche Sicherheit – Produkte mit dem PEFC-Siegel werden deutlich häufiger als nicht-zertifizierte Produkte ausgewählt;
  • Wertsteigerung – das PEFC-Siegel steigert den Marktwert von Holz. Das Nachhaltigkeitssiegel ermöglicht Ihnen, neue, umweltbewusste Kunden zu gewinnen;
  • das PEFC-Siegel ist ein starkes Marketinginstrument;
  • Einhaltung der Rechtsvorschriften;
  • Holz lässt sich in allen Verarbeitungs- und Handelsetappen eindeutig identifizieren;
  • Möglichkeit, sein PEFC-Logo zu verwenden
  • Das PEFC-Siegel stellt eine Garantie dar, dass zertifizierte Produkte aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung stammen. 

Wie kann man ein Zertifikat der PEFC-Holzlieferkette erhalten?

Um ein Zertifikat der PEFC-Holzlieferkette zu erhalten, müssen Sie sich an eine unabhängige Zertifizierungsstelle wenden. Die Zertifizierungsstelle kann in Ihrem Unternehmen ein PEFC Audit durchführen. Wenn Sie alle Anforderungen des Standards für PEFC-Holzlieferketten erfüllen, erhalten Sie Ihr Zertifikat. Alle zertifizierten Unternehmen haben die Möglichkeit, ein PEFC-Logo zu verwenden, um ihre nachhaltige Politik eindeutig zu demonstrieren. Das Logo kann nicht nur auf dem Produkt, sondern auch in Werbematerialien sowie auf den Lieferdokumenten verwendet werden. Wichtig: Das PEFC-Zertifikat ist fünf Jahre gültig. Während dieses Zeitraums müssen jährliche Audits durchgeführt werden.