Das Mecklenburgische Staatstheater in Schwerin verzeichnet zum Abschluss der aktuellen Spielzeit einen bemerkenswerten Anstieg der Besucherzahlen. Im Vergleich zur vorherigen Saison kamen insgesamt 138.000 Besucher zu den Aufführungen in Schwerin und Parchim, was einer Steigerung von 6.000 Gästen entspricht. Dieser Erfolg spiegelt die anhaltende Attraktivität und Relevanz des Theaters in der regionalen Kulturlandschaft wider.

In den frühen Morgenstunden des Freitags brach in einem leerstehenden Kurhotel an der Crivitzer Chaussee in Schwerin ein Feuer aus. Das Gebäude, das bereits in der Vergangenheit von Brandstiftungen heimgesucht wurde, stand erneut im Fokus der Einsatzkräfte. Der Verkehr in Richtung Stadtzentrum wurde aufgrund des Einsatzes zeitweise vollständig gesperrt, was zu erheblichen Verkehrsbehinderungen führte.

Seite 3 von 23