Dienstag, 18 Januar 2022 09:46

Was ist eigentlich THC-freies Breitspektrum CBD-Öl?

Artikel bewerten
(1 Stimme)
verschiedene Wege verschiedene Wege pixabay

Als Breitspektrum CBD bezeichnen wir eine der drei Formen - neben Vollspektrum CBD und CBD Isolat - in denen Cannabidiol (CBD) hauptsächlich im Handel erhältlich ist.

Aufgrund seiner spezifischen Eigenschaften wird es von manchen Konsumenten als “goldener Mittelweg” betrachtet, doch wie genau unterscheidet es sich von den Alternativen? 

Wovon sprechen wir beim Spektrum eines CBD-Öls?

Neben Cannabidiol finden sich in der Cannabispflanze weitere Wirkstoffe - Terpene, Flavonoide und verschiedene Cannabinoide - die gemeinsam das Spektrum einer bestimmten Sorte und individuellen Pflanze ausmachen. Studien legen nahe, dass ein sogenannter “Entourage-Effekt” vorliegt und CBD in Kombination mit seinen “natürlichen Partnern” seine Wirkung besser entfalten kann.

Was macht THC-freies Breitspektrum CBD-Öl besonders?

Bei THC (Tetrahydrocannabinol) handelt es sich um eines der erwähnten Cannabinoide. Es kommt besonders häufig im Zusammenhang mit CBD zur Sprache, da es für seine psychoaktive Wirkung und seine Fähigkeit, ab einer bestimmten Dosierung ein “High” auszulösen, bekannt ist.

In Deutschland und auf EU-Ebene ist derzeit ein THC Anteil von bis zu 0,2% in CBD-Produkten legal - diese Menge ist nicht ausreichend, um ein Rauschgefühl zu erzeugen. Wer THC jedoch vollständig vermeiden will oder muss, für den könnte Breitspektrum CBD-Öl ohne THC eine Option darstellen.

Breitspektrum CBD-Öl hat Anteile von fast allen Komponenten, die in der Cannabis Pflanze gefunden werden können, jedoch eben kein THC. Im Unterschied hierzu stehen Vollspektrum Produkte, die bis zu 0,3% aufweisen können und CBD Isolate, die ausschließlich Cannabidiol enthalten.

Wie wird THC-freies Breitspektrum CBD-Öl gewonnen?

Es gibt verschiedene Wege, CBD von der Hanfpflanze - das ist die industrielle Cannabispflanze mit max. 0,3% THC -  zu extrahieren, darunter:

  • Dampfdestillation
  • Lösungsmittelextraktion (zum Beispiel Ethanol)
  • CO2-Extraktion
  • Öl-Extraktion
  • Extraktion durch Trockeneis

Die Extraktionsmethode kann neben der Klassifizierung und der Sorte die CBD Komposition beeinflussen.

Um THC-freies CBD-Öl zu produzieren, kommt zusätzlich ein komplexer Prozess namens Flash- oder auch Mitteldruck-Chromatographie zum Einsatz, bei dem durch den kontrollierten Einsatz von Druck und Lösungsmitteln das THC aus dem Extrakt entfernt wird.

Was sind die Vorteile von THC-freiem Breitspektrum CBD-Öl?

THC-freies Breitspektrum CBD-Öl erlaubt es uns, im Unterschied zum Isolat, eine Mehrzahl von Cannabinoiden und Terpene aufzunehmen ohne gleichzeitig THC zu konsumieren. Unsere Quellen sind sich darüber uneinig, ob beim Breitspektrum CBD tatsächlich noch vom Entourage Effekt gesprochen werden kann, doch die Vermutung liegt nahe, dass er zumindest bis zu einem gewissen Grad in Kraft tritt. Nicht zuletzt kann der Erhalt der Flavonoide auch zu einem attraktiven Geschmack beitragen.

Wie wird THC-freies Breitspektrum CBD-Öl benutzt? 

CBD Extrakt - mit oder ohne THC - wird in der Regel mit einem hochqualitativen Trägeröl vermischt, um die gewünschte Dosierung zu erreichen, und kann in dieser “puren” Form erstanden werden oder in einem weiter-verarbeitete Produkt. Abhängig von persönlicher Präferenz und Anwendungsgebiet kann die Einnahme als Nahrungsergänzungsmittel (Tropfen, Kapseln, Tees, Fertigsnacks, u.v.m.), über Inhalation (Vape juice/E-liquid) oder auch topisch, in der Form von Gels, Lotionen und sogar Badezusätzen, erfolgen.

Auf was müssen Käufer achten?

Für den Konsumenten ist es beim Kauf CBD Breitspektrum-Öl besonders entscheidend, sich der Vertrauenswürdigkeit sowohl des Händlers als auch des Produzentens zu versichern. 

Um garantiert THC-freies Öl anbieten zu können, müssen Hersteller kontinuierlich Labortests und Qualitätskontrollen ausführen und strengsten Anforderungen beim Anbau nachkommen. Dass und wie dies umgesetzt wird, sollte für potentielle Kunden nachvollziehbar sein und durch entsprechende Dokumentation belegt.

Die Schweizer Firma Marry Jane ist ein Beispiel für ein HACCP und GABP zertifiziertes Unternehmen, das es sich zum Ziel gemacht hat, Breitspektrum CBD-ÖL ohne THC herzustellen, das höchsten Europäischen Standards gerecht wird. Zumal Marry Jane seine Produkte auch direkt über einen Onlineshop an Endkunden vertreibt, ist man hier nicht auf einen verlässlichen Zwischenhändler angewiesen.