Freitag, 11 März 2022 18:28

Keine Jobbörse ist so benutzerfreundlich wie MyJobsi.de!

Artikel bewerten
(1 Stimme)
Stellenangebote Stellenangebote pixabay

Frisch Ausgebildete und Absolventen haben einen erschwerten Einstieg auf den Arbeitsmarkt zu Corona-Zeiten.

Da vielen die Erfahrungen fehlen, raten Personalverantwortliche von Karriere-Checklisten ab und die Anforderungen an den neuen Job erst einmal herunterzuschrauben. Zumindest, bis sich der Arbeitsmarkt von der Coronakrise wachrüttelt und die Arbeitslosenzahlen in Deutschland wieder nachgeben.

Gehören Sie zu den 15 Millionen Berufspendlern? Haben Sie überlegt, den Job auf Grund der Zufahrtsstrecken zu ändern?

Der Arbeitsmarkt in Deutschland leider an der Corona-Krise. Zwar sinkt die Arbeitslosenquote, jedoch ist und bleibt die Situation für Arbeitsuchende angespannt. Zum Beispiel die Inklusion ist stark betroffen und Menschen mit Behinderungen finden nur erschwert einen Job. Der massive Rückschlag ist der Corona Pandemie nachzuweisen, da die Zahlen eine Parallele mit den Lockdowns bilden. Die Qualifizierungs- und Beschäftigungsmaßnahmen sind allgemein zurück gegangen und besonders Schwerbehinderte die oft auf manuelle Arbeit angewiesen waren, leiden unter der schweren Situation. Die Langzeitarbeitslosenkrise soll sich auch nur schleppend wieder erholen und daher sind viele Behinderte dazu gezwungen, einen Home Office oder Remote Job anzutreten und sich neu orientieren oder umstrukturieren.

Und wie ist die Jobsituation in Bezug auf Fahrstrecken im Ausland? Sehr ähnlich der in Deutschland. Durch die Corona-Krise bieten viele Arbeitgeber teilweise Home-Office an. So können Pendler zum Beispiel zwei oder drei Tage die Woche von zu Hause aus arbeiten. Job die komplett von zu Hause aus ausgeführt werden können werden so genannte Remote-Jobs genannt. Ein eigener PC, gute Internetverbindung, Privatsphäre und ein ruhiger Ort sind Voraussetzung.  Denken Sie bei der Gehaltsvorstellung an Ihre kommenden Strom- und Heizungskosten, die zu decken sein werden. Mitarbeiter, die acht Stunden am Tag im Büro waren, werden oft von der Energierechnung nach dem ersten Monat im Home-Office erschreckt.

Kaum ein anderer online Arbeitsmarkt ist so lebendig, vital und dynamisch wie MyJobsi.de. Es liegt vor allem daran, dass die Stellenangebote ähnlich wie auf allen anderen Arbeitsmärkten der Marke zum Beispiel in der USA - myjobsi.com, Großbritannien - myjobsi.co.uk, Polen - myjobsi.pl, Österreich - myjobsi.at, Schweiz - myjobsi.ch, Tschechien - myjobsi.cz und Deutschland -myjobsi.de in Echtzeit aktualisiert wird. Kaum auf einem anderen Jobportal können Arbeitsuchende aus tausenden von Traumjobs bei Agenturen aber auch direkten Unternehmen suchen, finden und natürlich auch gefunden werden.

Eine Umfrage hat ergeben, dass die Fahrtzeiten bis maximal eine Stunde noch akzeptabel sind. Was natürlich täglich insgesamt zwei Stunden an Fahrzeit ergibt. Zeit die unbezahlt bleibt und bei Familien mit Kindern eine große Herausforderung darstellt. Aus einem Teilzeitjob von vier Stunden Arbeitszeit am Tag, werden so schnell sechs Stunden, die dem Arbeitgeber anfallen und von der gemeinsamen Familienzeit abzugeben sind. Ihre Gehaltsvorstellung sollten Sie dem entsprechend anpassen, wenn Sie mit ähnlichen langen Fahrtzeiten zu kämpfen haben. Filtern Sie gezielt nach Stellenanzeigen in Ihrem Umkreis. Auch erfordert das Autofahren ein gewisses Maß an Konzentration. Was wiederum sehr viel Kraft kostet, die im Job oder im Privatleben dann fehlen kann. Ein weiterer Punkt der gegen Pendlerjobs spricht – durch Staus und zähfließenden Verkehr kommen Arbeitnehmer oft zu spät am Arbeitsplatz an, was wiederum weitere unangenehme Folgen mit sich bringen kann.